Turnen

Abteilungsleiter: Rita Mank
Email: turnen@tsv-bockenau.com
Tel.: 06758/6656

Angebote, Übungszeiten und ÜbungsleiterInnnen

Mutter-Kind-Turnen (1 bis 3 Jahre)
dienstags von 16:00 bis 17:00 Uhr - Coletta Schneider

 

Kinder von 3 bis 6 Jahren (bzw. bis Schulpflicht)
donnerstags von 16:00 bis 17:00 Uhr - Rita Mank + Anja Schneider


Herren: dienstags von 19:30 bis 21:30 Uhr - Erich Kessel
Damen: mittwochs von 20:00 bis 22:00 Uhr - Gisela Hauser
Damen: donnerstags von 20:00 bis 22:00 Uhr - Marianne Messer

 

Zumba (für jedermann)

mittwochs 19.00 - 20.00 Uhr

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die ÜbungsleiterInnen bzw. an die Abteilungsleiterin.

Zur Abteilung

Turnen war die Sportart, die bei der Gründung des „Turnvereins Bockenau 04“, wie unser Verein damals hieß, Pate gestanden hatte. Hier trafen sich zunächst nur die männliche Jugend und erwachsene Turner, die schwerpunktmäßig an den klassischen Geräten Pferd, Barren und Reck übten. Ein zweiter Schwerpunkt des Turnvereins war die Leichtathletik mit Laufdisziplinen, Weitsprung, Hochsprung und Kugelstoßen.

Das weibliche Geschlecht war in unserem Verein nur sehr sporadisch vertreten, vor allem nach dem 1. Weltkrieg war das Aufführen von Reigen - unter der Regie von zuerst Karl Köhler, später Heinrich Kessel - und die Ausschmückung der Turnfeste durch Ehrenjungfrauen Aufgabe der Frauen und Mädchen. Turnerinnen waren auf dem Lande eher die Ausnahme. Wenn diese Abteilung heute eine Domäne des weiblichen Geschlechtes ist, so ist dies vor allem darauf zurückzuführen, dass nach dem 2. Weltkrieg "König Fußball" dem Turnen den Rang ablief und etwa seit 1955 dem Verein kein Vorturner mehr zur Verfügung stand. Das erweiterte Sportangebot des TSV mit den Sportarten Tischtennis, Tennis und Volleyball, zuletzt kam noch Badminton hinzu, ließ die Jugend das klassische Turnen nicht missen.

Erst der Bau der Schulturnhalle im Jahre 1965 und die Einrichtung mit allen Geräten schufen wieder die Voraussetzungen, Turnen in das Angebot des Vereins aufzunehmen.
Im Jahre 1970 gründete Helga Tischler die erste Kinderturngruppe, die so starken Zulauf hatte, dass ab 1971 Brigitte Schöffling eine eigene Gruppe leiten konnte. Helga Kaschubowski, Renate Ebels, Resi Groß und zuletzt Rita Mank übernahmen in den nächsten Jahren weitere Kinderturngruppen.

Durch den Zuzug von Gabriele Wurmehl nach Bockenau wurde eine Vorturnerin gefunden, die Dank eigenen Könnens 1977 eine Mädchenturnriege ins Leben rief. Durch das frühere Kinderturnen geprägt, brachte diese Mädchenriege an den klassischen Turngeräten Stufenbarren, Kasten oder Pferd, Schwebebalken und im Bodenturnen hervorragende Leistungen.

Von den Erfolgen der Mädchenriege angespornt, baute Hermann Hertwig 1978 als Pendant eine männliche Turnriege auf. Als die Vorturnerin Gabriele Wurmehl wieder von Bockenau wegzog, kam auch das Leistungsturnen der Mädchen wieder zum Erliegen, da eine versierte Übungsleiterin fehlte. Die Jungs hatten ihren Übungsbetrieb schon früher eingestellt. Mit den engagierten Übungsleitern steht oder fällt halt jede Sportart. Turnen in vielfältigen Formen wurde ab 1968 im Verein angeboten, vor allem Frauen nutzten diese Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen und Kontakte in den einzelnen Gruppen zu pflegen.

Anfangs führte Heidi Schumann, dann Helga Tischler die Damengymnastikgruppe. Nach dem Wegzug von Helga Tischler im Jahre 1974 übernahm Brigitte Schöffling die Leitung dieser " Mittwochs - Gruppe " für 20 Jahre. Seitdem wir die von Gisela Hauser geleitet.  Im Jahre 1984 wurde eine 2. Damen - Gymnastikgruppe gegründet, der Brigitte Schöffling bis ins Jahr 2001 vor stand. Seitdem leitet Maria Mecking die als " Donnerstagsgruppe " bekannte Gruppe. Die Idee, eine Gymnastikgruppe für Herren zu bilden, wurde erstmals 1995 in die Tat umgesetzt. Erich Kessel sollte durch seine Gymnastikkenntnisse die Leitung übernehmen. Es erfolgte ein Aufruf, dem immerhin 8 Herren nachkamen. Nach anfänglicher Begeisterung standen oft nur 3 - 4 Männer in der Halle, so dass ein Übungsbetrieb nach 3 Jahren wieder eingestellt werden musste.

Aufgrund wiederholten Nachfragens, es noch einmal zu versuchen, wurde im Januar 2002 abermals zu einer Versammlung ins Sportheim eingeladen. Dieser Einladung waren mehr als 10 Gymnastik interessierte Herren gefolgt. Es wurde auch gleich über die konkrete Gestaltung der Übungsabende gesprochen. Am 26.03.2002 traf man sich zur ersten Gymnastikstunde mit anschließendem Ballspiel. Am Ende des Jahres war die Gruppe dann auf 17 Personen angewachsen, und bis heute ist ein reger Übungsbetrieb zu vermelden.

Die erste Tanzgruppe entstand bereits 1981 unter der Leitung von Petra Messer, als der TSV nach Jahren wieder eine Kappensitzung organisierte. Hier ergänzte sich die turnerische Vorbildung der Tänzerinnen mit der tänzerischen Eleganz und den choreographischen Ideen der Übungsleiterin. Seit 1992 besteht die Männertanzgruppe des MWC Bockenau, die auch Mitglied im TSV sind. Diese Gruppe hat bis heute Bestand. Es gehören ihr zwischen 10 und 14 Herren an, die nicht nur zur Fastnachtszeit aktiv sind, sondern auch schon an Tanzwettbewerben erfolgreich waren.
Im Jahre 1997 wurde aus der Dienstagsgymnastikgruppe der Damen eine Frauentanzgruppe gegründet, die bis heute Bestand hat. Ihr gehören 12 bis 15 Damen an, die als Tanzgruppe zur Faschingszeit aktiv werden.
Ein besonderes Erlebnis stellte der gemeinsame Auftritt der beiden Tanzgruppen beim " Tanz der Vampire "dar. Etwa 30 Tänzerinnen und Tänzer stellten mit ihren exzellenten Kostümen in originalgetreuer Maske und hervorragender Choreographie den absoluten Höhepunkt der Tanzdarbietungen dar.
Im Jubiläumsjahr leitet Petra Messer nun schon seit 24 Jahren die Tanzgruppen des TSV. Dafür gebührt ihr Dank und Anerkennung. Marion Seibert hat sich daneben beim Nähen der Kostüme sehr verdient gemacht.

Die Dancing Stars Bockenau entstanden aus einer Kindertanzgruppe, die nur anlässlich der Bockenauer Fastnacht auftrat und sich bis 1997 ausschließlich mit Gardetanz beschäftigte. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Gruppe noch von Dagmar Maurer trainiert. Ende 1997 übernahm Julia Gäns die Gruppe, die damals aus 5 Mädchen im Alter von 9-12 Jahren bestand. Im nächsten Jahr trat die Gruppe dann zum ersten Mal mit einem Jazztanz auf. Ab dieser Zeit ging dann die Gruppe auch auf Kindertanzshows und fing an, das ganze Jahr zu trainieren. Im Jahre 2000 fand dann die erste eigene Tanzshow der Gruppe statt. Sie wurde von den neun Tänzerinnen und ihren Eltern organisiert und wurde ein voller Erfolg. Bis heute fanden 4 Tanzshows in der Bockenauer-Schweiz-Halle statt. Leider verloren einige Mädels im Laufe der Zeit die Lust am Tanzen oder mussten aus schulischen Gründen aufhören. Zurzeit besteht die Gruppe aus acht Mädels im Alter von 16 - 18 Jahren, die gerne interessierte Mädchen, auch Anfängerinnen, aufnehmen würden. Am 06. November 2004 findet die nächste Bockenauer Tanzshow statt.